Mittwoch, 24. September 2014

[Rezension] Tracy Buchanan - Sternenwandler


© Piper
Verlag: Piper 
Erscheinungsjahr: 2011
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 342 Seiten
Kategorie: Urban Fantasy/Jugendbuch
Preis: 9,95€
ISBN: 9783492259453



Verliebt war die 16-jährige Tori schon Hunderte Male. Doch noch nie hat sich ihr Angebeteter vor ihren Augen in schimmernde Luft aufgelöst. Cam Chase, mit seinen tiefgrünen Augen, verbirgt ein Geheimnis vor ihr. Doch was steckt hinter seinen wandlerischen Fähigkeiten? Und wie kann Tori ihm nahekommen? Betört von seinem Mut und seinem Charme, folgt sie Cam auf eine riskante Mission, die sie nicht nur in Lebensgefahr bringt, sondern die auch ihr Herz in Liebe entflammen lässt … (Quelle: http://www.piper.de/)

Das Buch mit der Blüte und den Schnörkeln auf dem Cover wirkt eher schlicht, dadurch sollte man sich aber nicht täuschen lassen was den Inhalt betrifft. Ich habe das Buch vor ein paar Monaten als Mängelexemplar gesehen und direkt mitgenommen. Wie sich nach dem Lesen herausgestellt hat, war es definitiv kein Fehler, denn die Geschichte hat mich positiv überrascht.
Um nicht allzu viel preis zu geben, möchte ich nur sagen, dass es in diesem Buch um Gestaltwandler geht. Allerdings sind diese nicht wie die üblichen Gestaltwandler, denn ihre Fähigkeit basiert eigentlich auf einem Geburtsfehler und tritt erst in der Pubertät auf. Das Ganze geschieht durch eine Substanz, die sich Abeo Staub nennt. Diese Idee mit dem Staub hat mich ein wenig an etwas anderes erinnert, war aber nicht weiter schlimm. Denn hinter der Idee steckt eine ganz Eigene und einzigartige Geschichte, die wirklich sehr interessant ist.

Allerdings ist das Thema Gestaltwandler wissenschaftlich zu erschaffen, nicht mehr ganz neu. Trotzdem war das Buch dadurch nicht weniger interessant. Ganz im Gegenteil, mich hat die Geschichte wirklich fasziniert. Auch der Schreibstil, der Autorin ließ sich super leicht und vor allem schnell lesen. Was nicht zuletzt auch an der Sichtweise der Geschichte lag. Erzählt wird hier nämlich aus der Ich Perspektive. Also weitgehend aus Toris Sicht.

Zu den Protagonisten möchte ich sagen, dass Tori und Cam mir sehr sympathisch waren. Es gab aber auch Charaktere, denen ich am liebsten den Hals umgedreht hätte. In manchen Momenten war ich so in dem Geschehen gefangen, dass ich wirklich wütend über deren Handlung geworden bin. Am Ende gab es dann doch noch ein Happy End, wenn nicht sogar mit einer kleiner Überraschung.
 

Eine bezaubernde Geschichte, mit einer nicht ganz ungewöhnlichen Handlung und einem etwas offenen Schluss. Aber dennoch wundervoll geschrieben und leicht zu lesen. Für jeden Fantasy Fan zu empfehlen.


Bewertet mit 4 von 5 Lilien



Kommentare:

  1. Ich hab das Buch auch neulich bei Thalia gesehen, wollte es auch mitnehmen, hab es dann doch gelassen. Hätte ich vielleicht doch mitnehmen sollen, nach deiner coolen Rezi ;)) Bücher, in denen es um GEstaltenwandler geht, finde ich manchmal spannend manchmal etwas unspannend ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hättest es definitiv mitnehmen solln, die Geschichte ist wirklich toll und auch ganz anders. Neu ist das Thema wie gesagt nicht, aber dennoch gut geschrieben. Also mir hat gut gefallen. Ich hatte damals ja auch noch Glück, dass ich es als ME bekommen hab.

      Fühl dich gedrückt!

      Löschen
  2. Ich MOCHTE dieses Buch ja SOOO gerne! Aber das offene Ende >.<
    Wehe, es gibt keine Fortsetzung! :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Ende war schon bissl offen, aber ich glaub irgendwie nicht so daran, dass es da noch eine Fortsetzung geben wird. Ich meine das Buch ist jetzte schon sein 2011 draußen, ob da noch was kommt ist fraglich. Naja abwarten. Toll ist die Geschichte aber dennoch.

      Fühl dich gedrückt!

      Löschen

Ich freu mich immer über Eure Kommentare, also traut Euch und lasst mir Eure Meinung, Grüße oder was auch immer Euch einfällt da. Die Kommentare erscheinen, wenn ich sie freigeschalten habe. Viel Spaß!