Donnerstag, 18. September 2014

[Rezension] Samantha Young - London Road: Geheime Leidenschaft


© Ullstein
Verlag: Ullstein
Erscheinungsjahr: 2013
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 512 Seiten
Kategorie: Erotik
Preis: 9,99€
ISBN: 9783548285986


Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden? (Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de/)

Da „Dublin Street“ mich nun nicht so mitreißen konnte, habe ich es dennoch mit dem zweiten Band probiert und kann sagen, jener hat mir besser gefallen. Aber auch „London Road“ kommt für mich nicht an meinen Liebling „Jamaica Lane“ heran.
In diesem Band geht es ganz um die attraktive Johanna Walker, von ihren Freunden auch Jo genannt. Man bekommt im vorherigen Band ja schon ein paar Eindrücke ihrer Person, aber erst in „London Road“ lernt man sie besser kennen. Sie ist jemand, der alles für seine Familie tun würde. In dem Fall, ist Jo auf der Suche nach einem Mann, der solide ist und ihr eine sichere Zukunft bieten kann. Denn in erster Linie denkt sie dabei an ihren kleinen Bruder Cole.
Das Fremde dadurch schnell einen falschen Eindruck von ihr bekommen bleibt nicht aus. So ergeht es auch Cameron, der anfangs einen völlig falschen Eindruck von Jo bekommt. Nach einer prekären Situation ändert sich aber seine Sicht auf Jo und steht ihr als guter Freund zur Seite.
Die Protagonisten sind toll dargestellt und jeder von ihnen hat schon seine Erfahrungen mit Leid und Schmerz im Leben machen müssen. Jeder einzelne von ihnen kämpft um sein Glück, was der Autorin gut gelungen ist. Man versteht ihr Handeln und kann sich gut in die Personen hinein versetzen. Auch an Charme und Humor hat Samantha mal wieder nicht gespart. Ich musste ein manchen Stellen wirklich schmunzeln. 
Aber auch die anderen Gefühle kommen hier nicht zu kurz. Von Schmerz über Glück bis hin zur Leidenschaft ist alles wieder mit von der Partie. Man kann sich auch in diesem Band wieder auf erotische Szenen freuen, die absolut nicht vulgär sind. Dennoch wird der Hauptplot nicht aus den Augen gelassen und hält einiges für den Leser bereit.


Ein schöner zweiter Band, mit einer wirklich schönen Geschichte. Tollen Protagonisten und gute Aussichten auf Band drei, den ich ja schon gelesen habe. So kann ich sagen, dass ich die Reihe wirklich empfehle und in ein paar Wochen kommt ja auch schon Band vier in die Läden. Ich bin gespannt und freue mich auf ein Wiedersehen mit der Edinburgh Clique.


Bewertet mit 3,5 von 5 Lilien

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Eure Kommentare, also traut Euch und lasst mir Eure Meinung, Grüße oder was auch immer Euch einfällt da. Die Kommentare erscheinen, wenn ich sie freigeschalten habe. Viel Spaß!