Dienstag, 8. April 2014

[Rezension] Josephine Angelini - Göttlich verdammt


© Dressler
Verlag: Dressler
Erscheinungsjahr: 2014
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 495 Seiten
Kategorie: Jugendbuch/Urban Fantasy
Preis: 19.95€
ISBN: 9783791526256
 
Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben … (Quelle: http://www.dressler-verlag.de/)

Ich habe das Buch Anfang des Jahres geschenkt bekommen und habe es jetzt mit der lieben Mella von Book-Angel zusammen gelesen. Ich weiß nicht, warum ich mich nicht schon vorher daran getraut habe. Denn der erste Band hat mich vollkommen überzeugt.
Hauptbestandteil dieser Geschichte ist neben den Hauptcharakteren Lukas und Helen, deren Schicksal von den Göttern geschrieben ist, auch die griechische Mythologie. Es dreht sich hier alles um Götter, Halbgötter, deren Legenden und Blutfehden. Auch der trojanische Krieg wird hier des Öfteren erwähnt und es wird schnell deutlich, dass jener im weiteren Verlauf eine wichtige Rolle spielt.
Beim Lesen haben mich einige der Charaktere an ein bestimmtes Buch erinnert. Sie hatten zum Teil wirklich Ähnlichkeit miteinander, wenn die Hauptcharaktere auch von einem ganz anderen Schlag sind. Denn Helen ist genau das Gegenteil von einer gewissen Brünetten. Zwar mag es Helen genauso wenig im Mittelpunkt zu stehen, aber das hat einen ganz anderen Grund. Denn sobald sie sich diesem bewusst ist, geht sie viel selbstsicherer durchs Leben.
Der Schreibstil der Autorin war von Anfang an flüssig zu lesen. Zwar habe ich einige Stellen zweimal lesen müssen, um den Sinn dahinter zu verstehen, weil ich nicht völlig mit der griechischen Mythologie vertraut bin, aber das gab sich mit der Zeit. Die Kapitel sind was mich betrifft – da ich eher ein Kapitelleser bin – ein wenig lang. Aber sobald man sich mit der Geschichte vertraut gemacht hat, spielt auch das keine Rolle mehr. Man will später einfach nur noch weiter lesen und erfahren, was es mit allem auf sich hat. 
Denn ungefähr im mittleren Teil kommen Fragen auf, die man natürlich beantwortet haben möchte. Es bleibt einem also nichts anderes übrig als weiter zu lesen. Da hat die Autorin also alles richtig gemacht. Im letzten Teil des ersten Bands nahm das Buch eine überraschende Wendung, wenn es im Nachhinein auch nachzuvollziehen ist. Ich für meinen Teil hatte allerdings mit etwas ganz anderem gerechnet.

Der erste Band hat mir wirklich gut gefallen. Etwas mit griechischer Mythologie zu lesen, in denen Götter und Halbgötter eine Rolle spielen war mal etwas anderes. Das Buch war spannend und es macht neugierig auf das, was sich im zweiten Band ereignen wird. Denn es bleibt immer noch eine wichtige Frage offen.


Bewertet mit 4 von 5 Lilien





Kommentare:

  1. Tolle Rezi :). Das mit den Kapiteln habe ich voll vergessen zu erwähnen :D.. ich bin auch ein Kapitel-Leser & die waren manchmal echt lang :D

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      so an sich stört mich die Länge ja nicht - nur wenn man mal nur ne halbe Stunde Zeit hat zu lesen, dann ist das bissl blöd wenn man mitt im Kapitel aufhören muss weil noch so viele Seiten kommen ;)

      xoxo, TraumLilie

      Löschen
  2. Schöne Rezension :) Freut mich, dass das Buch dich nicht enttäuscht hat :D
    Da ich deinen Blog schön finde, bin ich auch gleich Leserin geworden :)

    Liebe Grüße
    Baka Monkey
    http://bakamonkeyliest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      freut mich, dass dir meine Rezi gefallen hat. Und ein großes Dankeschön, dass du Leserin geworden bist!
      Ja, das Buch hat mir wirklich so gut gefallen, dass ich die anderen auch noch lesen möchte.

      xoxo, TraumLilie

      Löschen
  3. Eine schöne Rezension ♥ Ich bin eine von den Wenigen, glaube ich, die immer noch nicht die Reihe gelesen hat. Ich bin etwas skeptisch, aber deine Rezension klingt schon gut :) Ich bleibe gerne Leserin, damit ich keine Rezensionen mehr verpasse.
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/
    Vielleicht willst du mich auch besuchen? Ich würde mich freuen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      schön, dass dir die Rezi gefällt. Ich habe die Reihe bzw. den ersten Band nun auch nicht wirklich früh gelesen - aber ich finde schon, dass es sich lohnt. Wenn du der griechischen Mythologie nicht abgeneigt bist, ist es wirklich interessant und ich hoffe, dass die anderen Bände auch so sind.
      Danke, dass du Leserin geworden bist, das freut mich wirklich ungalublich! Und gerne, besuche ich auch deinen Blog.

      xoxo, TraumLilie

      Löschen
  4. Tolle Rezi<3 Ich freue mich so auf das Buch!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      danke! Dann hat die Rezi ja was gebracht ;) kannst dich auch freuen!

      xoxo, TraumLilie

      Löschen

Ich freu mich immer über Eure Kommentare, also traut Euch und lasst mir Eure Meinung, Grüße oder was auch immer Euch einfällt da. Die Kommentare erscheinen, wenn ich sie freigeschalten habe. Viel Spaß!