Sonntag, 23. März 2014

[Rezension] Lucy Monroe - Lockruf des Mondes


© Bastei Lübbe
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsjahr: 2011
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 413 Seiten
Kategorie: Romantasy/History
Preis: 7.99€
ISBN: 978340416342
Lachlan Balmoral beschützt sein Rudel. Jederzeit und mit allen Mitteln. Um die Entführung eines Werwolfs durch den Sinclair-Clan zu rächen, will er die Schwester des verfeindeten Lairds verschleppen und zur Heirat zwingen. Als er diesen Plan in die Tat umsetzt, bringt er nicht nur Cait, sondern auch deren Freundin Emily in seine Gewalt. Und sein Vorhaben löst sich schnell in Luft auf.
Denn die schöne, aber dickköpfige Emily nimmt Lachlans Sinne völlig gefangen. Sie bringt seine Seele zum Klingen und hat keine Angst vor seiner wahren Natur. Die beiden gehen eine Bindung ein, so kraftvoll, wie es sie selten zwischen Frau und Werwolf gab. Doch können die ungezähmte Leidenschaft und die alles überströmenden Gefühle sie wirklich vor allen Gefahren bewahren, die ihre Zweisamkeit bedrohen? (Quelle: https://www.luebbe.de/)
Das Cover mit dem Mond und dem attraktiven Mann hat mich von Anfang an neugierig gemacht. Als ich den Klappentext gelesen habe, stand für mich fest, das Buch muss ich unbedingt lesen. Es spricht alles an, was ich so gerne mag. Werwölfe, Romantik, Konflikte und auch Erotik. Zudem spielt die Handlung im historischen Schottland, wofür das Buch einen weiteren Pluspunkt bekommt.
Die Autorin hat den Fantasy Anteil in Form von Legenden und Werwölfen in den Historischen gut eingebracht. Das Buch ließ sich sehr flüssig lesen, da am Ende der Kapitel meist das Geschehen offen war und man sich die Frage gestellt hat, wie es weiter geht. Besonders wenn es um die beiden Charaktere Lachlan und Emily ging.
Die Figuren sind gut heraus gearbeitet, weder langweilig noch uninteressant gestaltet. Jeder mit seinen eigenen Ecken und Kanten. Aber auch die Gefühle kommen hier nicht zu kurz und werden von jedem Standpunkt betrachtet.
Da auch aus verschieden Perspektiven erzählt wird, bekommt man daher andere Blickwinkel des Geschehens mit und zieht Schlüsse, denen die Personen in der Geschichte verborgen bleiben. Für mich war die Wendung im Buch also nicht mehr ganz so überraschend. Dennoch ist diese Geschichte Interessant, denn man möchte ja auch erfahren, wie es auf der Burg Balmoral weiter geht. Vor allem was sich zwischen Lachlan und Emily entwickelt.

Wer Werwölfe genauso liebt wie ich und sich auch nicht an Romantik und Erotik stört, dem lege ich das Buch wirklich ans Herz. Lucy Monroe hat wirklich eine leidenschaftliche Atmosphäre geschaffen. Und dass, obwohl die Lage eigentlich ganz anders sein sollte, immerhin ist Emily eine Gefangene und Lachlan ein mächtiger Leird, der sich keine Schwächen erlauben sollte. Ich persönlich, bin von dem Buch vollkommen überzeugt.


Bewertet mit 5 von 5 Lilien



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Eure Kommentare, also traut Euch und lasst mir Eure Meinung, Grüße oder was auch immer Euch einfällt da. Die Kommentare erscheinen, wenn ich sie freigeschalten habe. Viel Spaß!