Dienstag, 11. März 2014

[Rezension] Alice Moon - Blood Romance: Bittersüße Erinnerung


© Loewe
Verlag: Loewe
Erscheinungsjahr: 2011
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 288 Seiten
Kategorie: Jugendbuch/Urban Fantasy
Preis: 9.95€
ISBN: 9783785573662
Gibt es noch Hoffnung für Sarah? Nachdem Dustin ihr Blut getrunken hat, befindet sie sich in einem Zwischenstadium. Wird sie sterblich bleiben oder ohne Herzschlag ihr Dasein fristen müssen?
Doch selbst wenn Sarah überlebt, ist die Gefahr nicht vorüber – denn SIE setzt alles daran, Dustins und Sarahs Liebe zu zerstören. Dustin begreift, dass er sich endlich seiner Vergangenheit stellen muss.
Nur die wahre Liebe bringt Erlösung für einen Vampir, sodass er sich zurück in einen Menschen verwandeln kann! Aber Vorsicht: Sind die Gefühle nicht absolut echt, bedeutet das ewige Verdammnis für beide! (Quelle: http://www.loewe-verlag.de/)

Das Cover von Band drei ist ebenfalls so gestaltet wie seine Vorgänger mit dem Unterschied, dass es in einem kräftigen, dunklen Grün gehalten ist. Auch hier ziehen sich wieder die Rosen durch das Buch und am Schnitt entlang. Der vierte und letzte Band schließt dann mit der Farbe Violett ab.
Der Fokus in diesem Band liegt weniger auf Dustin und Sarah als auf Dustins Vergangenheit. So wie es der Titel schon verspricht, erfährt man in diesem Teil der Geschichte mehr über die gemeinsame Vergangenheit von Dustin und einer gewissen Unsterblichen. Dustin erinnert sich in manchem Moment zurück zu dem Teil, wo alles angefangen hat. Die Momente dazwischen werden mit den gegenwärtigen Geschehen gefüllt.
May und Jonathan spielen auch hier wieder eine wichtige Rolle. Dagegen wird auf die Nebencharaktere kaum noch Wert gelegt. Dafür aber tritt ein nicht mehr ganz so unbekannter Charakter ins Bild. SIE zeigt sich erstmals in der Öffentlichkeit und hält für manche Beteiligten eine Überraschung parat. Insbesondere für May ist IHR auftauchen ein Schlag ins Gesicht. Alles woran sie festgehalten hat, ist nicht mehr von Bedeutung.
Zudem werden die Fragen geklärt, die in Band zwei aufkamen. Die Geschichte hat auch meine Vermutungen bestätigt, die ich schon in Band zwei hatte. Auch dieser Band war um einiges interessanter als Band eins. Ich kam beim Lesen zügig voran und war dennoch mitten im Geschehen. Besonders interessant fand ich die Erinnerungen von Dustin, man konnte das Handeln der involvierten Personen dadurch wesentlich besser verstehen und nachvollziehen.

Das letzte Kapitel endet mal wieder sehr abrupt. Es verspricht einen rasanten und spannenden vierten Band. Mich hat die Geschichte letztendlich doch in ihren Bann gezogen, dass ich unbedingt wissen möchte wie es nun weiter geht. 


Bewertet mit 3,5 von 5 Lilien


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer über Eure Kommentare, also traut Euch und lasst mir Eure Meinung, Grüße oder was auch immer Euch einfällt da. Die Kommentare erscheinen, wenn ich sie freigeschalten habe. Viel Spaß!